Engagementpreis 2016

Engagementpreis des Landesfrauenrates Sachsen am 16. September 2016 verliehen

Angelika Raulin ist die diesjährige Preisträgerin

Der Landesfrauenrat Sachsen e.V. hat zum zweiten Mal im Rahmen einer Festveranstaltung am 16. September 2016 den Engagementpreis in Dresden verliehen. In diesem Jahr stand der Preis unter dem Motto “Geschlechtersensible Kommunikation und Sprache”. Preisträgerin ist die Leipziger Journalistin Angelika Raulin. Sie setzte sich gegen acht weitere Nominierungen durch.

Angelika Raulin begleitet seit 1990 als Journalistin die Arbeit von Frauen und sozialen Vereinen. In ihren Artikeln gibt sie Frauen, unabhängig von ihrem Status, eine Stimme, die sonst nicht die erforderliche Öffentlichkeit bekommen würden. Der Jury gefiel besonders, dass sie außergewöhnliche Leistungen oder Kompetenzen ebenso herausstellt, wie Stolpersteine, Hürden und Ignoranz, mit denen Frauen auch heute teilweise noch leben müssen..

Der Festakt fand im Dachsaal des riesa efau. Kultur Forum Dresden statt. Schirmherrin des Preises war Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration. Die Festrede hielt Genka Lapön, Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte der Stadt Leipzig. Die musikalische Umrahmumg übernahmen Rebecca Fröhlich (Kontrabass, Gitarre und Gesang) sowie Deborah Scharon Krupa (Gesang) von der Hochschule für Musik “Carl Maria von Weber” in Dresden.

Als Engagementpreis erhielt Angelika Raulien einen Holzschnitt zum Thema “Kommunikation und Sprache” der Dresdner Künstlerin Angela Hampel. Den Preis überreichte Susanne Köhler, Vorsitzende des Landesfrauenrat Sachsen e.V. und Vorsitzende der Jury.

WEITERLESEN Begründung für die Nominierung von Angelika Raulien